Stoffwechsel-Funktionstest

Bei dem Stoffwechsel-Funktionstest (SFT) handelt es sich um einen speziellen Bluttest, der den Organismus in seiner Gesamtheit analysiert um die Ursachen für die jeweiligen Symptome zu ergründen. Im Gegensatz zu herkömmlichen schulmedizinischen Diagnoseverfahren geht der SFT bewusst einen alternativen Weg.

Anwendungsgebiete des Stoffwechsel-Funktionstests

Stoffwechsel-Funktionstest

In der Regel ist die Erkennung einer Krankheit unproblematisch. Die Gründe und die eigentlichen Ursachen für die Erkrankung und die Symptome zu diagnostizieren stellt dabei oftmals das größere Problem dar. Damit die Erkrankung optimal therapiert werden kann muss der Therapeut die genaue Ursache finden. Nur so besteht die Möglichkeit, nicht nur die Symptome zu behandeln sondern eine nachhaltige Genesung zu erreichen.

Unter anderem können die Ursachen für die folgenden Beschwerden und Erkrankungen mit Hilfe des Stoffwechsel-Funktionstests im Rahmen einer individuellen Diagnostik durch umfassende Analytik erkannt werden:

  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Magen-Darm-Probleme
  • Blutgefäß-Erkrankungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Erschöpfungszustände
  • Vitalstoffdefizite
  • Übersäuerung
  • Hautprobleme

Dabei stellen die Ergebnisse des Stoffwechsel-Funktionstests die Grundlage neuer Therapieoptionen zur Behandlung der Ursachen dar. Erst durch die exakte Erkennung der Ursachen werden bessere und schnellere Therapie-Erfolge ermöglicht.

Darüber hinaus dient der SFT als persönlicher Gesundheitscheck zur Früherkennung von beginnenden Störungen vor Ausbruch von Erkrankungen und ist somit ein effizientes Verfahren zur individuellen Gesundheitsvorsorge.

Funktionsweise des Stoffwechsel-Funktionstests

Blutentnahme aus der VeneDurch die Ausschüttung verschiedener Stoffe steuert unser Hormon- und Nervensystem die Verarbeitung der aufgenommenen Nährstoffe, Energie und Informationen. Durch Viren, Bakterien und andere Fremdkörper wird die Funktionsweise des Organismus beeinträchtigt. Dies schlägt sich oftmals durch eine Änderung der Zusammensetzung des Blutes nieder. Diese Veränderungen im wichtigsten Transportmedium unseres Organismus, dem Blutkreislauf, kann der Stoffwechsel-Funktionstest erkennen.

Der Unterschied zu einer herkömmlichen Blutanalyse besteht darin, dass nicht nur Endprodukte analysiert werden (wie z.B. Cholesterin, Kreatinin, Blutzucker) sondern auch deren Zwischenprodukte (sogenannte Stoffwechselauf- und -abbauprodukte). Da diese Zwischenprodukte mit herkömmlichen Methoden nicht messbar sind, werden in diesem speziellen Untersuchungsverfahren die eigenen physikalischen Eigenschaften dieser Stoffe genutzt, um sie unter dem Spezialmikroskop sichtbar werden zu lassen.

Mit Hilfe des Stoffwechsel-Funktionstest können diverse Körperfunktionen getestet werden:

Botenstoffe

  • Endokrine Regulation
  • Neurochemische Regulation

Immunsystem

  • Infektiöse Belastung
  • Entzündungsgrad
  • Degenerative Prozesse

Leber und Nieren

  • Entgiftungsfunktion
  • Ausscheidungsfunktion

Verdauungstrakt

  • Darmresorption
  • Magen-Darmmukosa
  • Dysbiosen

Gelenke

  • Entzündliche Prozesse
  • Degenerative Prozesse

Transportsysteme

  • Gefäße
  • Bindegewebe
  • Pufferkapazität

Vitamine und Q10 Mineralstoffe

genaue Diagnose mit dem Stoffwechsel-FunktionstestZiele des Stoffwechsel-Funktionstests

  • Erkennen der Ursachen von Erkrankungen und Symptomen durch umfassende Analytik
  • Individuelle Therapie bei Schmerzen, Magen-Darm-Problemen, Blutgefäßerkrankungen, Übersäuerung, etc.
  • Persönlicher Gesundheitscheck zur Früherkennung von beginnenden Störungen vor Ausbruch von etwaigen Erkrankungen

Für Sie als Patienten kann der Stoffwechsel-Funktionstest somit u.a. folgende Fragen beantworten:

  • Besteht für mich eine Veranlagung für ein krankhaftes Geschehen?
  • Wie gut funktioniert mein Immunsystem?
  • Befindet sich mein Körper mit seinen Körperflüssigkeiten noch im gesunden Terrain?
  • Besteht ein Mangel an Vitalstoffen, Antioxydantien, Vitaminen, Mineralien oder Enzymen?
  • Wie hoch ist mein Leistungspotential?
  • Stimmt mein biologisches Alter mit meinem tatsächlichen Alter überein?

Durchführung des Stoffwechsel-Funktionstests

Nach der Analyse des Blutes wird ein persönlicher SFT-Befund erstellt. Dieser enthält neben einem praktischen Kurzüberblick ausführliche Analysen und Befundinterpretationen der untersuchten Organsysteme sowie eine hilfreiche und umfassende Erklärung zu den Ergebnissen der Blutuntersuchung.

Die Vorgehensweise beim SFT erfolgt in drei Schritten:

  1. Blutentnahme im Institut für Ganzheitsmedizin in Braunschweig
  2. Auswertung des Blutes im Labor
  3. Nach etwa 20 Tagen Besprechung der Ergebnisse mit dem Therapeuten und weitere Therapieplanung

Stoffwechsel-Funktionstest in Braunschweig

Als eine von wenigen Naturheilpraxen bietet das Institut für Ganzheitsmedizin in Braunschweig den Stoffwechsel-Funktionstest an. Haben Sie Beschwerden, bei denen die Schulmedizin nicht zum gewünschten Heilungserfolg führt oder wollen Sie etwas für Ihre Gesundheitsvorsorge tun vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.