Stuhltest

Mit jährlich circa 73.000 Neuerkrankungen ist Darmkrebs sowohl bei Männern (hinter Prostatakrebs) als auch bei Frauen (hinter Brustkrebs) die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Das heimtückische an Darmkrebs ist, dass er jahrelang keinerlei Beschwerden verursacht und dadurch lange unentdeckt bleibt. Aus diesem Grunde geht Darmkrebs in jährlich ca. 27.000 Fällen tödlich aus.

Neben der Darmspiegelung kann ein einfacher Stuhltest dazu beitragen, die Krankheit früh zu erkennen. Wird Darmkrebs frühzeitig erkannt kann dieser in 95 % aller Fälle erfolgreich behandelt werden, so dass der Ausbruch der Erkrankung verhindert wird. Deshalb sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ab einem Alter von etwa 50 Jahren dringend empfehlenswert.

Funktionsweise des Stuhltests

Darmkrebsvorsorge durch StuhltestEin Stuhltest ist in der Lage, Blutungen aus Darmkrebs oder seinen Vorstufen zu entdecken, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Verborgene Blutungen können erste Hinweise auf Darmpolypen oder bösartige Tumore sein.

Zur Durchführung des Stuhltests wird lediglich eine Stuhlprobe benötigt. Das Basis-Profil, welches die Paramater Hämoglobin und Hämoglobin-Haptoglobin-Komplex umfasst, klärt Blut im Stuhl ab. Das erweiterte Profil weist zudem das krebstypische Enzym M2-PK sowie Calprotectin nach.

Was tun bei positivem Testergebnis?

Bewahren Sie Ruhe, denn ein positives Testergebnis bedeutet keineswegs zwangsläufig, dass eine Darmkrebserkrankung oder eine entsprechende Vorstufe vorliegt. Blutspuren im Stuhl können ebenso auf Hämorriden (Hämorrhoiden) oder harmlose Verletzungen der Afterschleimhaut zurückzuführen sein. Um festzustellen, ob tatsächlich eine Erkrankung vorliegt lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten beraten.

Stuhltestergebnis negativ

Fällt der Stuhltest negativ aus besteht zumindest kein Anfangsverdacht auf Darmkrebs. Dennoch sollte auch bei einem negativen Testergebnis einmal jährlich ein Stuhlbluttest durchgeführt werden. Denn Darmkrebsvorstufen bluten nicht immer. Aus diesem Grunde ist eine regelmäßige Untersuchung notwendig, um etwaige Veränderungen feststellen zu können.

Stuhltest in Braunschweig

Wollen Sie zur gesundheitlichen Vorsorge einen Stuhltest durchführen lassen steht Ihnen das Institut für Ganzheitsmedizin in Braunschweig gerne zur Verfügung. Mit unserem Fachwissen können wir Sie umfassend beraten und je nach Testergebnis weitere Therapie- und Behandlungsmethoden erötern.