Darmsanierung

Als Darmsanierung, offiziell Symbioselenkung genannt, wird der Wiederaufbau einer gesunden Darmflora genannt. Dies wird erreicht, indem das bakterielle Gleichgewicht der Darmflora wiederhergestellt wird.

Gesundheit beginnt im Darm

DarmsanierungIm Darm leben mehr als 400 verschiedene Bakterienstämme. Schätzungen zufolge ist die Gesamtzahl aller Darmbakterien etwa zehn mal höher als die Anzahl unserer Körperzellen. Diese unzähligen Mikroorganismen werden als Darmflora bezeichnet. Sie leben in enger Symbiose mit uns und leisten unschätzbare Dienste für unsere Gesundheit:

  • Abwehr krankheitserregender Keime
  • Optimale Nährstoffverwertung
  • Bildung von Vitaminen und Fettsäuren
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Vorbeugung von Allergien und Infektionen
  • u. v. m.

Die körpereigene Abwehr ist auf eine funktionierende Darmflora angewiesen, denn das im Darmbereich angesiedelte Immunsystem steht in direkter Verbindung zum gesamten Abwehrsystem. Fremde und möglicherweise gefährliche Substanzen treten oft als erstes mit den im Darm befindlichen Abwehrzellen in Kontakt. Dort wird eine Abwehrstrategie entwickelt die im nächsten Schritt als Information an das gesamte Immunsystem weiter geleitet wird. Somit findet im Darm praktisch ein ständiges Training des Immunsystemes statt.

Geschwächter Darm

Als Folge einer gestörten Darmflora leiden die Betroffenen oft an einem geschwächtem Darm. Als Hauptursache dafür gilt eine ungesunde, fettige und zu eiweißreiche Kost. Auch die Einnahme von Medikamenten wie Antibiotika und Antimykotika kann die Darmflora erheblich beeinträchtigen, da neben neben den unerwünschten Bakterien auch die guten Bakterien abgetötet werden.

Eine krankmachende Darmflora (Dysbiose) kommt als Ursache für viele Erkrankungen wie Migräne, Allergien, Asthma, Rheuma, depressive Verstimmung oder chronische Müdigkeit in Frage. In diesen Fällen kann ein Stuhltest und eine anschliessende Darmsanierung hilfreich sein.

Ablauf der Darmsanierung

DarmfloraNach einer sorgfältigen Anamnese erfolgt eine gezielte Aufnahme der Beschwerden. Im Anschluss wird eine Stuhlprobe zur genauen Diagnostik an ein Speziallabor geschickt. Im Rahmen dieser Analyse werden insbesondere folgende Parameter überprüft:

  • Zusammensetzung der Stuhlflora (Bestimmung der aeroben und anaeroben Keime, ph-Wert, Pilzbefall)
  • Immunstatus des Darms
  • Feststellung etwaiger Verdauungsrückstände
  • Bestimmung von Entzündungsmarkern
  • Krebsvorsorge durch Nachweis von okkultem Blut im Stuhl

Je nach Untersucherungsergebnis erstellen wir anschließend einen individuellen Therapieplan zur Darmsanierung. Das Ziel der Darmsanierung ist dabei der langfristige Aufbau und die Pflege einer gesunden Darmflora. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für weitere Informationen und eine ausführliche Beratung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihren Besuch.